ALLEIN UNTER HOSEN

Ich stehe in einer Mall. Allein unter 10.000 Shoppingbegeisterten. Ich stehe hier weil ich das kaufen muss, was ich weder Second Hand noch auf einem Flohmarkt finden möchte: Unterhosen. Doch was sich für viele von euch wie eine harmlose Aufgabe anhört, ist für mich wie die Schifffahrt von Kolumbus nach Indien. Der Weg ist lang und endet anders als gedacht. Ich mache mich also auf die Reise zu neuer Intimbereich-Bekleidung und steche bei Modegeschäft 1 im EG in See.

Kaum betrete ich den Laden, kommt eine sehr blonde Verkäuferin mit sehr viel Schminke auf mich zu. Aus der Schminke formt sich ein Mund und fragt unschuldig: Willkommen bei Underworld, Kann isch dir helfen?

Ja gerne, ich suche Unterhosen.

Mhmm, bist du mehr so der Hipster oder Slip Typ?

Hipster oder Slip, Hipster oder Slip. Naja also als Hipster könnte man mich schon bezeichnen. Ich bevorzuge zumindest Hafermilch in meinem Kaffee bevor ich mit meinem Rennrad in die Agency fahre.  Aber ich wusste nicht dass das was mit meinen Unterhosen zu tun hat. Also grundsätzlich würde ich dann wohl sagen obenrum Hipster und untenrum Slip.

Gut, kein Problem da hätten wir Basis-Slips, Midi-Slip, Hüft-Slips, Slipboxer, Rio-De Janeiro-Slips oder Brasilian-Slips.

Moment Brasilien hat seine eigenen Unterhosen und dann gibt es noch welche extra für Rio?

Jo, is wahrscheinlich wegen der Unabhängigkeit würde ich sagen. Ach ja und dann haben wir natürlich noch Secret Slips.

Und was können die?

Die Aufgabe von Secret Slips besteht darin, alles zu verdecken außer den Intimbereich.

Ja aber was hat das denn dann noch mit einem Geheimnis zu tun?

Also ich blick jetzt grade nicht ganz durch. Vielleicht bin ich bei den Hipstern doch besser aufgehoben.

Gut, kein Problem. Hier auf Lager haben wir Lasercut Hipster,

Active Hipster, Micro-Fiber Air Hipster, Baumwoll-Hipster und natürlich Marken wie zum Beispiel Calvin Klein, Bruno Banani.

Äähhh. Dann geh ich mal auf die Marken. Empfehlen sie da eher Klein oder Banani.

Hihi. Also bei Männern ist das einfach eine Frage der Geschlechtsteil-größe. Calvin Klein für bis zu 5 cm und Bruno Banani, naja für Männer mit großen … Bananen.

Achso. Jetzt versteh ich das endlich mal. Naja aber ich will ja tatsächlich mit meinen Unterhose gewisse Körperteile nicht in den Fokus stellen. Vielleicht können wir noch was anderes für mich finden? Was klassisches also so eine Art modernen Lendenschurz.

Verstehe. Ja, Lendenschurz haben wir auch da. Allerdings die spanische Variante – da heißen die übersetzt dann Tanga.

Okay. Erzähl mir mehr über Tangas.

Gut, Kein Problem. Tangas gibt es in den Varianten Go in Tanga, Formstring, String Tangas oder ganz klassisch, einfach nur String.

Ja Moment mal, String? Das heist übersetzt jetzt aber Schnur?

Das ist Korrekt. Wollen Sie mal welche anprobieren?

Hm, ok spitze, anprobieren.

Ne tut mir leid Spitze hamwa grad nicht da. Nur Cotton oder Silk.

Ähh ja wie auch immer.

Nachdem mir Schminki ein paar Schnur-Lendenschurze aufgeladen hat stehe ich nun halbnackt in der Umkleidekabine. Ich bin beeindruckt, denn die Kleiderbügel der Tangas sind größer als die Tangas selbst.  Sympathisch daran finde ich, das so kein Platz für einen großflächigen Markennamen seitens eines Kleinen Calvins oder einem Bananen Bruni bleibt.

Doch beim Anprobieren der Stoffkordeln habe ich meine Probleme mit den Tangas. Ständig rutscht die untere der drei Schnüre in meine Poritze und ich finde dieses Gefühl sehr unangenehm. Als ich mich im Spiegel betrachte muss ich unweigerlich an Paketschnur denken. Würde ich ein bisschen Paketschnur geschickt zusammenknüpfen … knüpf knüpf knüpf … hätte ich ein deckungsgleiches Ergebnis. 

Eine Rolle Paketschnur kostet 2,99 und ist 30 Meter lang. Diese s30g Synthetikgemisch von Intimissimi kosten 14,99 Euro. Auch rein rechnerisch erschließt sich mir also das Kosten-Nutzen-Verhältnis dieses Unterhosenkonzeptes nicht.

Um aber ein weiteres Verkaufsgespräch zu vermeiden schleiche ich mich aus der Umkleidekabine heraus. An Boxershorts und Seamless Pantys, Low Rise Trunks und Stretch Bodywear vorbei verlasse ich die Underworld.

Fahre mit der Rolltreppe zu Edeka und kaufe mir ein Orangennetz für 1,99. Wie gesagt: der Weg ist lang und endet anders als gedacht.